22.04.2015 | 11:53 Uhr Quelle: Facebook

Hallo Zusammen, aus unterschiedlichsten Gründen konnten die Spielberichte nicht veröffentlicht werden. Den Bericht gegen Meso haben wir im dazugehörigen Beitrag ergänzt. Der Spielbericht zum Derbysieg folgt hier. Zum gestrigen 2:1 über HNT hoffen wir, das wir noch eine kurze Info nachliefern können.

Viel Spaß beim Lesen - Euer FCV :-)

SPIELBERICHT ZUM DERBY-SIEG:
Sonntag, 19.04.2015, 27. Spieltag, FSV Harburg-Rönneburg (1. Herren) – FC Viktoria Harburg (1. Herren)

Endstand 1:3; (Halbzeitstand: 0:1)

Derbyzeit auf der Wilstorfer Höh. Der FC Viktoria „reiste“ Ersatzgeschwächt zum abstiegsbedrohten FSVR. Das Aufwärmtraining begann mit 11 Spielern, im Laufe der ersten Halbzeit schafften es noch zwei weitere Viki-Kicker die Bank zu füllen.

Viktoria konnte das Spiel recht drückend beginnen. Bereits nach fünf Minuten hatte Jannik die erste größere Möglichkeit, als er ungehindert aus 16 Metern auf das Tor schießen konnte, jedoch am Torwart scheiterte. Hinten hielt man sehr konzentriert die Stellung, Vorne versuchte man wieder gezielt zu pressen. So fiel dann auch die 0:1 Führung. Viktoria verliert am Strafraum den Ball, setzte aber weiter nach. Einen Rönneburger konnte man damit aus dem Konzept bringen, da er den Ball nicht richtig klären konnte, sondern knapp 18 Meter vor dem Tor bei René landete. Er überlegte nicht lange und wuchtete das Spielgerät per Dropkick in den linken Knick. Es ging förmlich ein Raunen durch die Sportanlage, der Treffer hatte es wirklich in sich.

Nach dem Seitenwechsel passierte vorerst nicht viel. Viktoria wollte nicht so richtig, FSVR konnte nicht so richtig. Nach 60 Minuten dann der nächste Höhepunkt. Dennis tankt sich auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch und legte den Ball Richtung Strafraumgrenze zurück. Dort stand sein Bruder Jannik bereit. Ein Blick, ein Schuss, wieder links oben in den Knick. Der nächste herrliche Treffer auf staubigem Geläuf. Es dauerte aber nur fünf Minuten bis FSVR wieder Anschluss finden konnte. Daniel konnte im Strafraum nicht richtig klären, plötzlich landet der Ball bei einem Angreifer der Gastgeber und der schob aus ca. 7 Metern den Ball an Iko vorbei. 15 Minuten vor dem Ende vergoldete René seinen Auftritt mit seinem zweiten Treffer. Wieder lief Dennis auf der rechten Seite allen davon. Im Strafraum legte er quer auf René und sammelte so seine zweite Torvorlage. René beförderte die Kugel aus ca. 10 Metern gegen die Unterlatte, der Ball schlug hinter der Linie auf. Der Schiedsrichter konnte das nicht richtig sehen, aber der Assistent stand gut und lies das Tor anschließend geben.

Fazit: Äußerst verdienter Sieg der Gäste. Da FSVR sich im Abstiegskampf befindet, hat man einen unangenehmen Gegner auf der Gastgeberseite erwartet. FSVR erwischte aber einen schlechten Tag, so dass Viktoria fast ohne großen Aufwand das Spiel für sich gestalten konnte. Hinten brannte nicht viel an und im Offensivspiel ließ man durch Nachlässigkeiten einiges liegen. Es hätte höher ausgehen können, wenn man die Räume besser genutzt hätte, die der Gastgeber einem zur Verfügung stellte.

Tore: 0:1 René (25. Min); 0:2 Jannik (60. Min); 1.2 (65. Min); 1:3 René (75. Min)

Aufstellung: Iko – Juan, Matze, Jimmy, Daniel – Bö, Jannik, René, Dennis – Sven, Jürgen

Auswechslungen: Torben für Jannik (70. Min); Jorshi für René (77. Min)

Gelbe Karten: Jimmy, Bö und Daniel

Diese Information wurde veröffentlicht von:
https://www.facebook.com/353103421426062/posts/815706268499106/