11.05.2015 | 09:09 Uhr Quelle: Facebook

Die Saison ist für die beiden Herrenmannschaften gelaufen. Die 1. Herren konnten die Kreisliga 1 mit einem 5. Tabellenplatz (Kreisliga 1) und die 2. Herren mit einem 9. Tabellenplatz (Kreisklasse 9) abschließen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich für die Unterstützung und die zahlreichen Besuche zu unseren Spielen. Anfang August geht es dann mit den ersten Pflichtspielen wieder los. Mitte/Ende Juni beginnt die Vorbereitung dafür, bis dahin ruht der Ball. Sollte es Neuigkeiten geben (zu Transfers, Freundschaftspielen etc.), dann informieren wir Euch an dieser Stelle.

Wer noch nicht vom FC Viktoria genug hat – die Senioren (noch zwei Spieltage), sowie die Jugendmannschaften (bis Ende Juni) sind noch im Geschäft.

Jetzt noch der Spielbericht vom Sonntag der 1. Herren --- Euer FCV!

Sonntag, 10.05.2015, 30. Spieltag,
FC Viktoria Harburg (1. Herren) – Rot-Weiß Wilhelmsburg (1. Herren)
Endstand 1:2; (Halbzeitstand: 0:1)

Da der letzte Spieltag anstand, fand das letzte Heimspiel am ungewohnten Sonntag statt. Zu Gast war der Tabellenzweite aus Wilhelmsburg. Einen Punkt Rückstand hatte Rot-Weiß vor diesem Spieltag auf Mesopotamien. Für die Gäste hieß es, Sieg einfahren und schauen, ob „Meso“ gepatzt hat.

Fünf Minuten dauerte es, bis Viktoria die erste Chance des Spiels hatte. Dennis erkämpfte sich in halbrechter Position den Ball, lief Richtung Strafraum, spielte auf Höhe des Sechzehners quer zu Kay und der verzog nur knapp links am Tor vorbei. Kurz darauf meldete sich Rot-Weiß zum ersten Mal. Ein Angreifer dribbelte sich in den Strafraum und wurde von Matze zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter konnte Kreisliga 1 Toptorjäger Murat sicher verwandeln. Kurz darauf hatte Rot-Weiß noch eine große Chance um das Ergebnis hochzuschrauben und danach passierte eigentlich nichts mehr in der Viktoria-Box. In der 25. Minute hatte Sven die große Möglichkeit zum Ausgleich vergeben. Er wurde freigespielt im Strafraum, lässt einen Gegenspieler schön aussteigen und befand sich freistehend vorm Tor. Der anschließende Torschuss war mit einer Rückgabe vergleichbar - der Torwart wurde vor kein Problem gestellt den Ball festzuhalten.

In der Halbzeitpause wurde bekannt, das Mesopotamien bereits mit 4:0 führte. Das brachte die Wilhelmsburger dazu, dass sie offensiv, bis auf das Siegtor, nichts mehr Zustande bekommen haben. Viktoria erspielte sich sehr viele Möglichkeiten. Zumindest eine konnte genutzt werden. Dennis tankte sich in gewohnter Manier auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch, mustergültig zurückgelegt – Kay stand bereit und schob zum Ausgleich ein. Nur zwei Minuten später viel die erneute Führung für Rot-Weiß. Freistoß wurde im linken Halbfeld ausgeführt, die Bogenlampe verlief Richtung Strafraum zu Torben. Unglücklicherweise konnte er nicht per Kopf klären, sondern verlängerte in die falsche Richtung, wo der Ball dann hinter Iko eintrudelte. Sven, Kay und Yesri hätten das Torekonto noch hochschrauben können an diesem Tage, aber es sollte nicht sein.
Fazit: Einige würden sagen, souverän. 2,5 Chancen = 2 Tore. Die Wilhelmsburger ließen ihre Spielstärke diesmal vermissen, überzeugten mit der Chancenauswertung, auch wenn es glücklich war. Viktoria hätte auf jedenfall zumindest den einen Punkt zum Abschluss verdient gehabt, aber das hat dann an diesem Tag auch keinen mehr in große Tristesse gestürzt. Eine teilweise etwas durchwachsene Saison war endlich beendet. Der FC Viktoria Harburg gratuliert in diesem Zuge dem SVS Mesopotamien zum Aufstieg!

Tore: 0:1 Murat (13. Min, Foulelfmeter); 1:1 Kay (68. Min); 1.2
Torben (70. Min, Eigentor)

Aufstellung: Iko – Juan, Matze, Falco, Daniel – Ümüt, Tim, Jürgen, Dennis – Sven, Kay

Auswechslungen (alle in der 58. Minute): Yesri für Daniel, Jannik für Jürgen, Torben für Ümüt

Gelbe Karten: Ümüt, Tim

Diese Information wurde veröffentlicht von:
https://www.facebook.com/353103421426062/posts/823576657712067/